La Leche League Luxembourg
Deutsch > KVB >   deutsch
Was ist „KVB“?

Nicht immer kommen unsere Worte so an, wie wir sie auch meinen, nicht immer werden wir mit unserem Anliegen gehört.

Ein Grund dafür kann sein, dass die Körpersprache nicht mit unserer verbalen Äußerung übereinstimmt. KVB leistet einen wesentlichen Beitrag, dass Kommunikation, auch nonverbale, besser gelingt.

KVB steht für „Kommunikationstraining zur Verbesserung zwischenmenschlicher Beziehungen“ und ist ein „Adoptivkind“ der La Leche League, ein ehemaliges Geschenk eines amerikanischen Ehepaares, das ihr Wissen über Kommunikation vor 30 Jahren der LLL zur Verfügung stellte, aus Dankbarkeit für die erfolgreiche Stillberatung, frei nach dem Motto, „unser Wissen für euer Wissen“.

Dieses neue Wissen unterstützt die Kommunikation der LLL-Beraterinnen und beweist sich seit langem als ein wirksames Instrument für verständnisvolle Stillberatung.

Zuerst waren diese Kommunkationsschulungen lediglich ein Bestandteil der Ausbildung der LLL-Stillberaterinnen um eine verständnisvolle Stillberatung zu erlernen, aber dann machten wir die Erfahrung, dass die KVB-Kenntnisse für alle Menschen eine Bereicherung sind, denn jeder ist im Alltag ständig im Gespräch.

Wir reden mit unserem Partner und den Kindern, mit Berufskollegen und Kunden, mit Nachbarn, mit Freunden und Verwandten.

Wenn wir reden, und unser Gegenüber anders als von uns erwartet reagiert, werden wir vielleicht ärgerlich oder ungehalten oder vielleicht auch traurig. Ein Konflikt entsteht. Durch KVB-Training lernen Teilnehmende, Konflikte offen anzusprechen und positiv zu entwickeln. Mit anderen Menschen bewertungsfrei und bedürfnisorientiert zu kommunizieren, ist Grundthema in jedem KVB-Kurs.

Herzstück ist die eigene interessierte Haltung ausgedrückt im aktiven Zuhören, im Wahrnemen des Gegenübers und im Hören wollen der Botschaft.

In KVB-Kursen werden wichtige Grundkenntnisse vermittelt, um verbale und nonverbale Kommunikation bewusst anzuwenden. Zudem bieten sie Raum, im geschützten Rahmen Gelerntes praktisch zu üben. Viele Teilnehmende, die erstmals bewusst Gefühle ergründen und erkennen, sind überrascht, wie durch Achtsamkeit im Umgang miteinander Vertrauen entsteht. Diese Erfahrung ist die Basis für gelungene Kommunikation.